Ausstellung Abschlussprojekte 2018

Kurz vor Schuljahresschluss öffneten wir am vergangenen Donnerstag wieder die Tore für die Ausstellung der Projektarbeiten. Die erneut zahlreich erschienen Besucherinnen und Besucher waren hoch erfreut über die grosse Vielfalt der Projekte sowie über die wunderbare Präsentations-Plattform für die vielen verschiedenen Kompetenzen der Jugendlichen. Sogar ehemalige Lernende der Sek Andelfingen wollten es sich nicht nehmen lassen, ihren jüngeren Kolleginnen und Kollegen auf die Schulter zu klopfen. 

Auch in diesem Jahr haben sich die Schülerinnen und Schüler mit Projekten unterschiedlichster Art befasst: so zum Beispiel mit gesunder Ernährung, sie haben sich als zukünftige Alarmanlagenbauer bewiesen, traditionelle Handwerkskunst wieder aufleben lassen und sich mit der Sek Andelfingen auseinandergesetzt und einen Erklärfilm erstellt.

Selina Wassmers Projekt „Erklärvideo Sek Andelfingen“ überzeugt derart, dass wir es sehr gerne und dankbar in unsere Webseite unter der Rubrik „Portrait“ eingepflegt haben.

 Nachfolgend finden Sie einige Impressionen der Ausstellung. 

 Für das PU-Team

Andi Brugger

Das will ich wissen!

Unter diesem Titel haben die Schülerinnen und Schüler in der Hauswirtschaft ihr eigenes, kleines Projekt durchgeführt.

Für einmal galt es nicht nach Rezept zu kochen, sondern eigene Ideen umzusetzen. Zeitpläne wie Nahrungsmittelbestellungen wurden erfasst. Am Schluss wurde die Arbeit unter den Gsichtspunkten Herausforderung, Aktivität und Kreativität beurteilt.

Verschiedene Leckereien oder Gezöpfeltes aus dem Backofen, ein ganzes Huhn oder feine, süsse Pralinés – die Palette an Produkten war vielfältig und meist nach wenigen Augenblicken des Begutachtens von den Schülerinnen und Schülern wegschnabuliert. Nun, was will man mehr!

Die Ergebnisse:

Bilder vom Prozess:

Ausflug Schülerrat 2018

ausflug schuelerrat

Zuerst besuchten wir den Schülerrat von Ossingen und tauschten uns aus. Wir erfuhren, dass ihr jährlicher Ausflug zwei Tage dauert. Spannend war zu hören, dass sie einen Kulturanlass für die ganze Schülerschaft organisieren müssen. Ihr Pausenkiosk funktioniert ähnlich wie unserer. 

Nachher fuhren wir zum Bowling Five nach Thayngen. Dort hatten wir sehr viel Spass. Viele von uns erzielten einige Strikes.  Alle freuten sich auf die leckeren Pizzas, die wir genüsslich verspeisten.

Für den Schülerrat:

Felix Kläntschi

 

JZZ: Einweihungsfeier am 15. Juni

Sie sind herzlich eingeladen zur offiziellen Einweihungsfeier der Solaranlage am 15. Juni ab 17:30 Uhr auf dem Schulhausareal, Trakt A. Kommen Sie vorbei in der Sekundarschule Andelfingen, schauen Sie sich die Zellen aus der Nähe an und erfahren Sie mehr über das Projekt «Jede Zelle zählt».

Programm

  • Besichtigung der Solaranlage auf dem Schulhausdach
  • Einblick in die Arbeiten der Schüler/innen (Plakate der Themenwoche)
  • offizielle Einweihung (18 Uhr)
  • Festwirtschaft bis 20 Uhr

JZZ-Projektwoche – Umfrage zum Flugverkehr

Im Rahmen unserer gemeinsamen Themenwoche «Jede Zelle zählt» haben wir in unserem Kurs das Thema Flugverkehr im Zusammenhang mit den hungernden Eisbären besprochen. Am Donnerstag, 31. Mai sind die Schülerinnen und Schüler dieses Kurses mit dem Zug nach Winterthur gefahren und haben in Zweiergruppen Passanten nach ihrem Flugverhalten befragt. Diese Umfrage hat ergeben, dass die Mehrheit der Befragten für ihre Ferien das Flugzeug bevorzugen und ein Mal pro Jahr auch mit dem Flugzeug in die Ferien verreisen. Für den CO2-Haushalt und die Klimaerwärmung eine schlechte Nachricht, denn: Fliegen ist die grösste Umweltsünde, welche man begehen kann. Die Eisbären spüren das sehr direkt, denn ihr Jagdrevier, das Schneeeis oder Packeis, schmilzt ihnen weg. So werden die Sommer, in welchen sie ihre Winterspeckreserven verbrauchen immer länger und sie können jedes Jahr später auf Robbenfang gehen. Die Folge davon: hungernde und verhungernde Eisbären!

  • jzz umfrageflugverkehr1
  • jzz umfrageflugverkehr2
  • jzz umfrageflugverkehr3
  • jzz umfrageflugverkehr4
  • jzz umfrageflugverkehr5
  • jzz umfrageflugverkehr6
  • jzz umfrageflugverkehr7
  • jzz umfrageflugverkehr8
  • jzz umfrageflugverkehr9

Schweizerischer Schulsporttag 2018

schulsporttag18

4 Andelfinger Teams qualifizierten sich in 4 Sportarten (Unihockey, Handball, Volleyball und Geräteturnen) für den Schweizerischen Schulsporttag in Lausanne vom 30. Mai. Los ging es bereits am Dienstag Abend. Gemeinsam reisten wir mit dem Zug nach Lausanne. Am Bahnhof trennten sich dann unsere Wege, denn alle 4 Teams waren in einer anderen Unterkunft untergebracht. Am schönsten hatten es wohl die Geräteturnerinnen, die in einer Turnhalle übernachten konnten mit nur noch einem anderen Team zusammen. Die anderen Teams verbrachten die Nacht in einer Zivilschutzunterkunft mit vielen andern Mannschaften.
Am Mi Morgen um 9:00 Uhr ging es dann so richtig los mit den Wettkämpfen. Jede Sportart fand in einer anderen Sporthalle statt und so konnten wir nicht bei den anderen zuschauen. Die Schülerinnen und Schüler waren alle mit vollem Einsatz dabei und gaben ihr Bestes. Leider fehlte an diesem Tag etwas das Wettkampfglück. So schieden z.B. die Unihockeyaner bereits in der Vorrunde wegen dem schlechteren Torverhältniss aus und das Team mit den gleich vielen Punkten spielte sich bis in den Final. Auch die Volleyballer hatten etwas Pech. Eigentlich erreichten sie den 2. Gruppenrang, doch weil nachträglich ein Team disqualifiziert wurde, rutschten sie noch auf den 3. Gruppenrang zurück und konnten deshalb nicht mehr um die Medaillenränge mitspielen. So reichte es an diesem Tag nur zu 4 Platzierungen in den Top Ten.
Auch wenn aus sportlicher Sicht für einmal nicht das Optimum herausgeholt werden konnte und einige Schülerinnen und Schüler etwas enttäuscht über ihr Abschneiden waren, war es für alle ein riesen Erlebnis, Teil dieses grossen Sportevents zu sein. Die Stimmung unter den Schülern war auch ohne das ganz grosse Erfolgserlebnis immer sehr gut und positiv, was auch für uns Betreuer sehr angenehm war. Ich bin mir sicher, dass dieser Anlass allen in sehr guter Erinnerung bleiben wird und sich die Jüngeren bereits wieder auf das nächste Jahr freuen. Doch da müssen zuerst wieder einige sportliche Hürden genommen werden.

Beispiele für gelungene Unterrichtsentwicklung

iPads im UnterrichtiPad-Blog unserer Schule

Die iPads sind nicht einfach nur Gadgets, die etwas Abwechslung in den Unterricht bringen, sondern sie ermöglichen Lernaktivitäten, die bislang schlicht unvorstellbar waren. In unserem Blog finden Sie immer wieder mal Beispiele für diesen Einfluss auf die Unterrichtsentwicklung. In den Berichten wird immer auch deutlich erkennbar, dass zu gutem Unterricht eine Wahl der Mittel und eine Reflexion des Prozesses gehört: Was mache ich digital? Wo lenkt mich das Digitale eher ab? Wie gehe ich mit dieser Ablenkung um? Wir kann ich meinen Lernerfolg optimieren? Wie lässt sich am besten mit anderen zeit- und ortsunabhängig zusammenarbeiten? 

In den neuesten Beiträgen geht's ums Sprachenlernen mit Duolingo, einer Lernplattform, die mittles ausgeklügelter Algorithmen den Lernfortschritt optimal unterstützt, sowie um Leseförderung, bei der analoge und digitale Mittel verschmelzen.

> zum Blog