Sporttag

ol

Auch am diesjährigen Sporttag konnten sich alle Schülerinnen und Schüler so richtig austoben. Einige konnten ihre Ziele übertreffen, andere konnten sich halten, aber alle fühlten mit allen mit. Viele wurden angefeuert und einige Lehrpersonen gaben den Schüler/innen noch die letzte Motivation, um alles zu geben!

Am Nachmittag fand ein Orientierungslauf (OL) in Kleinandelfingen statt. Anhand einer Karte konnte man sich gut orientieren. Die einen Schüler/innen nahmen es ein bisschen leichter, aber es gab durchaus andere, die Vollgas gaben. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die vielen Helfer/innen, die so einen gelungenen Tag überhaupt ermöglichten!

Für den Schülerrat: Felix Kläntschi

JZZ: Einweihungsfeier am 15. Juni

Sie sind herzlich eingeladen zur offiziellen Einweihungsfeier der Solaranlage am 15. Juni ab 17:30 Uhr auf dem Schulhausareal, Trakt A. Kommen Sie vorbei in der Sekundarschule Andelfingen, schauen Sie sich die Zellen aus der Nähe an und erfahren Sie mehr über das Projekt «Jede Zelle zählt».

Programm

  • Besichtigung der Solaranlage auf dem Schulhausdach
  • Einblick in die Arbeiten der Schüler/innen (Plakate der Themenwoche)
  • offizielle Einweihung (18 Uhr)
  • Festwirtschaft bis 20 Uhr

JZZ-Projektwoche – Umfrage zum Flugverkehr

Im Rahmen unserer gemeinsamen Themenwoche «Jede Zelle zählt» haben wir in unserem Kurs das Thema Flugverkehr im Zusammenhang mit den hungernden Eisbären besprochen. Am Donnerstag, 31. Mai sind die Schülerinnen und Schüler dieses Kurses mit dem Zug nach Winterthur gefahren und haben in Zweiergruppen Passanten nach ihrem Flugverhalten befragt. Diese Umfrage hat ergeben, dass die Mehrheit der Befragten für ihre Ferien das Flugzeug bevorzugen und ein Mal pro Jahr auch mit dem Flugzeug in die Ferien verreisen. Für den CO2-Haushalt und die Klimaerwärmung eine schlechte Nachricht, denn: Fliegen ist die grösste Umweltsünde, welche man begehen kann. Die Eisbären spüren das sehr direkt, denn ihr Jagdrevier, das Schneeeis oder Packeis, schmilzt ihnen weg. So werden die Sommer, in welchen sie ihre Winterspeckreserven verbrauchen immer länger und sie können jedes Jahr später auf Robbenfang gehen. Die Folge davon: hungernde und verhungernde Eisbären!

  • jzz umfrageflugverkehr1
  • jzz umfrageflugverkehr2
  • jzz umfrageflugverkehr3
  • jzz umfrageflugverkehr4
  • jzz umfrageflugverkehr5
  • jzz umfrageflugverkehr6
  • jzz umfrageflugverkehr7
  • jzz umfrageflugverkehr8
  • jzz umfrageflugverkehr9

Schweizerischer Schulsporttag 2018

schulsporttag18

4 Andelfinger Teams qualifizierten sich in 4 Sportarten (Unihockey, Handball, Volleyball und Geräteturnen) für den Schweizerischen Schulsporttag in Lausanne vom 30. Mai. Los ging es bereits am Dienstag Abend. Gemeinsam reisten wir mit dem Zug nach Lausanne. Am Bahnhof trennten sich dann unsere Wege, denn alle 4 Teams waren in einer anderen Unterkunft untergebracht. Am schönsten hatten es wohl die Geräteturnerinnen, die in einer Turnhalle übernachten konnten mit nur noch einem anderen Team zusammen. Die anderen Teams verbrachten die Nacht in einer Zivilschutzunterkunft mit vielen andern Mannschaften.
Am Mi Morgen um 9:00 Uhr ging es dann so richtig los mit den Wettkämpfen. Jede Sportart fand in einer anderen Sporthalle statt und so konnten wir nicht bei den anderen zuschauen. Die Schülerinnen und Schüler waren alle mit vollem Einsatz dabei und gaben ihr Bestes. Leider fehlte an diesem Tag etwas das Wettkampfglück. So schieden z.B. die Unihockeyaner bereits in der Vorrunde wegen dem schlechteren Torverhältniss aus und das Team mit den gleich vielen Punkten spielte sich bis in den Final. Auch die Volleyballer hatten etwas Pech. Eigentlich erreichten sie den 2. Gruppenrang, doch weil nachträglich ein Team disqualifiziert wurde, rutschten sie noch auf den 3. Gruppenrang zurück und konnten deshalb nicht mehr um die Medaillenränge mitspielen. So reichte es an diesem Tag nur zu 4 Platzierungen in den Top Ten.
Auch wenn aus sportlicher Sicht für einmal nicht das Optimum herausgeholt werden konnte und einige Schülerinnen und Schüler etwas enttäuscht über ihr Abschneiden waren, war es für alle ein riesen Erlebnis, Teil dieses grossen Sportevents zu sein. Die Stimmung unter den Schülern war auch ohne das ganz grosse Erfolgserlebnis immer sehr gut und positiv, was auch für uns Betreuer sehr angenehm war. Ich bin mir sicher, dass dieser Anlass allen in sehr guter Erinnerung bleiben wird und sich die Jüngeren bereits wieder auf das nächste Jahr freuen. Doch da müssen zuerst wieder einige sportliche Hürden genommen werden.

Beispiele für gelungene Unterrichtsentwicklung

iPads im UnterrichtiPad-Blog unserer Schule

Die iPads sind nicht einfach nur Gadgets, die etwas Abwechslung in den Unterricht bringen, sondern sie ermöglichen Lernaktivitäten, die bislang schlicht unvorstellbar waren. In unserem Blog finden Sie immer wieder mal Beispiele für diesen Einfluss auf die Unterrichtsentwicklung. In den Berichten wird immer auch deutlich erkennbar, dass zu gutem Unterricht eine Wahl der Mittel und eine Reflexion des Prozesses gehört: Was mache ich digital? Wo lenkt mich das Digitale eher ab? Wie gehe ich mit dieser Ablenkung um? Wir kann ich meinen Lernerfolg optimieren? Wie lässt sich am besten mit anderen zeit- und ortsunabhängig zusammenarbeiten? 

In den neuesten Beiträgen geht's ums Sprachenlernen mit Duolingo, einer Lernplattform, die mittles ausgeklügelter Algorithmen den Lernfortschritt optimal unterstützt, sowie um Leseförderung, bei der analoge und digitale Mittel verschmelzen.

> zum Blog

3. Sek Jungs gewinnen das Tripple im Unihockey

0418unihockey01 0418unihockey02 0418unihockey03

Die Knaben der 3. Sek Andelfingen gewinnen nach dem Sieg in der 1. und 2. Sek auch im 2018 das Kantonalturnier im Unihockey. Dieser Sieg kam für alle etwas überraschend, da man einerseits am Regionalturnier nur Dritter wurde und nur als Lucky Looser am Kantonalturnier mitspielen durfte, da ein anderes Team absagte und andererseits, weil die zwei besten Spieler fehlten, da sie im Playoff Final der U16 Teams im Unihockey im Einsatz standen. 

Die Jungs gingen von Anfang an konzentriert zur Sache und liessen nie Zweifel aufkommen, dass sie an diesem Tag das stärkste Schulunihockeyteam sind. Die Konkurrenz war zwar gut, ja sogar sehr gut. So gab es in den Gruppenspielen auch zwei Unentschieden. Im Halbfinal und Final setzte man sich dann jeweils knapp, aber verdient durch. 

Als verdienter Lohn kann das Team der Sek Andelfingen am Schweizerischen Schulsporttag Ende Mai den Kanton Zürich vertreten. Herzliche Gratulation und weiter so!

Am Morgen spielte noch das Mädchenteam der 1. Sek. Leider lief es ihnen nicht nach Wunsch und auch das Glück war nicht auf ihrer Seite. So belegten sie am Schluss nur den 5. Rang, obwohl sie in den Gruppenspielen den späteren Turniersieger noch klar dominiert und besiegt hatten.