Wyland Challenge

wyland challenge2

Corona - es geht uns allen gleich. Zuhause verharren wir und je länger je mehr schleicht sich ein Gefühl an vom "Hans im Schnäggeloch". Man will nicht, was man hat und hat nicht, was man will.

Wer von uns träumt nun nicht vom Koffer packen, in ferne Länder reisen.

Raus aus dem Schnäggeloch - willkommen zum Mitspielen

Es sind alle willkommen - kleine oder grosse Spielaktionen ergeben Kilometer, die zusammengereiht uns in ferne Länder schweifen lassen. Zumindest virtuell. Es soll den Alltag auflockern, vielleicht herausfordern und wichtig, Spass machen.

Wyland Challenge

Beratungsangebot für die Eltern

Die Schulsozialarbeit mit Frau Franziska Späni ist eine mögliche Anlaufstelle für Eltern, die Hilfe oder Beratung in Anspruch nehmen möchten. Kontaktaufnahme via Homepage oder unter 079 259 56 92. 

Weiter bietet der Elternnotruf ein 24-Stunden Hilfe- und Beratungsangebot für Familien, Eltern und Bezugspersonen an. Zu jeglichen Fragen und Herausforderungen, die in der jetzigen Krisensituation entstehen können, bieten Ihnen die Berater*innen des Elternnotruf (www.elternnotruf.ch oder 0848 35 45 55) rund um die Uhr Beratung und Hilfe an. Jede Beratung ist vertraulich, anonym und kostenlos (Telefongebühr zum Festnetztarif fällt an). Die Fachpersonen des Elternnotrufs haben eine (Fach-) Hochschulausbildung in Psychologie, Pädagogik oder Sozialer Arbeit und Zusatzqualifikationen in Beratung und/oder Therapie. Sie sind selbst Eltern oder erziehungserfahren.

Mitteilung BIZ

Liebe Schülerinnen und Schüler, Liebe Eltern

Die Angebote des biz sind momentan reduziert (z. B. Infothek geschlossen) oder finden in anderer Form statt (telefonische oder Video-Beratungen, Beratungen per Mail). Auch die Schulhaussprechstunde fällt aus. 

Es ist uns wichtig, dennoch für die Lehrpersonen, für die SuS und ihre Eltern weiterhin zur Verfügung zu stehen. Bei einem Anliegen, bei Fragen oder für eine Beratung können die 2. und 3. KlässlerInnen oder ihre Eltern sich direkt bei uns melden, am besten per Mail mit Angabe des Namens und der Telefonnummer. 
Petra Ammann Schläpfer 
Berufs-, Studien- und Laufbahnberaterin 
Telefon +41 43 259 82 32 
Mo-Mi (Do) 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
www.bizwinterthur.zh.ch 

Elterninfos Schulschliessung

Geschätzte Eltern
Nach einer Woche Fernunterricht und zahlreichen Rückmeldungen, darf ich mit Freude behaupten: Die Schülerinnen und Schüler, die Lehrpersonen und auch Sie als Eltern bewältigen die neuen Herausforderungen sehr gut. Vielen Dank dafür.
Ich wünsche Ihnen auch weiterhin ein gutes Gelingen, viel Durchhaltevermögen und vor allem Gesundheit.
Freundliche Grüsse, Brit Kresnicka

Snowboardwettkampf Flumserberge

Snowboard Wettkampf

Am Mittwoch, den 11. März, nahmen drei 4er Teams in den Flumserbergen am Schüler Snowboardrennen teil. Früh morgens fuhren wir mit einem Kleinbus in die Flumserberge. Es war für alle die erste Teilnahme an diesem Wettkmapf und entsprechend waren alle etwas nervös. Das Wetter spielte leider etwas den Spielverderber und so musste das Rennen wegen dichtem Nebel um eine Stunde verschoben werden. Das Warten hatte sich aber gelohnt, so drückte die Sonne immer mehr durch und das Rennen konnte unter fairen Bedingungen durchgeführt werden.

Die Schülerinnen und Schüler mussten zwei Mal einen Riesenslalom mit Toren, Steilwandkurven und Wellen Mulden Bahn absolvieren. Alle zeigten ihr grosses fahrerische Können und so standen die Andelfinger wie fast in jedem Wettkampf sowohl bei den Mädchen wie auch bei den Knaben zuoberst auf dem Podest. So waren auf der Heimfahrt alle gut gelaunt.

Zum öffnen des Videos, klicke auf das Bild.

Schneesportlager Davos

Snowcamp Davos

Hier ein paar Eindrücke von unserem bezaubernden Lager in Davos. Wir hatten eine brilliante und lustige Woche. Wir freuen uns auf das nächste Mal! 
Ciara und Melanie 

Klicke auf das Bild, um das Video anzusehen!

Schulschliessung Covid-19

Schule geschlossen ab Montag, 16. März 2020

Ab Montag, 16. März 2020 werden alle Schulen bis mindestens Freitag, 10. April 2020 geschlossen. Dies hat der Bundesrat hat heute entschieden. Diese einschneidende Massnahme hat zum Ziel:

  • die Ausbreitung zu verzögern,
  • Personen mit erhöhtem Krankheitsrisiko zu schützen,
  • dem Gesundheitssystem zu ermöglichen, die schweren Fälle zu versorgen.

Wir bitten Sie, Ihre Tochter, Ihren Sohn zuhause zu behalten und am Montag nicht zur Schule zu schicken.

Schulschliessung_Covid-19.pdf

Kurse über Mittag

Sport über Mittag / Francais mit Messer und Gabel

Das erste Quintal ist schon bald um und wir haben sehr gute Erfahrungen mit den Mittagskursen gemacht. Jetzt hast du wieder die Möglichkeit, dich für einen Mittagskurs anzumelden. Vor allem in der kälteren Jahreszeit kann es sehr attraktiv sein, den Mittag in der Schule zu verbringen und nicht mit dem Velo nach Hause und wieder in die Schule fahren zu müssen.  Das Angebot ist sehr vielfältig und bestimmt hat es auch einen Kurs für dich dabei. Ein Kurs dauert jeweils ein Quintal von Ferien zu Ferien. Wir freuen uns auf dich.

Die detaillierten Infos zu den Angeboten und die Anmeldung findest du hier.

Feuerwehr Nachmittag der Klasse 3A2

Feuerwehr

Am Freitag (7.02.20) konnten wir mit der ganzen Klasse an einer Feuerwehrübung teilnehmen.
Wir trafen uns um halb Zwei im Zivilschutz Areal. 

Am Anfang gaben uns die Instruktoren einen Einblick in die Feuerwehr und erklärten uns den Ablauf des Nachmittags. Zuerst mussten wir uns passend kleiden, wir bekamen eine Jacke, eine Hose, einen Helm und Handschuhe. Danach wurden wir in verschiedene Gruppen eingeteilt wie zum Beispiel die Leitung, die Löschgruppe im Haus und der Bergungstrupp. Wir (Sujan und Nora) waren mit Viola und Julia in der Löschgruppe. Wir bekamen eine Einleitung in unsere Mission von den Instruktoren und erhielten eine Atmungsausrüstung (Maske und Flasche). Wir mussten uns zuerst daran gewöhnen, indem wir die Ausrüstung anzogen und ein paar Runden liefen. Danach gingen wir zum Feuerwehrauto. Dort lernte Viola, wie man den Feuerwehrschlauch benutzte, um das Feuer zu löschen. Danach stiegen wir ins Feuerwehrauto und fuhren zur Übungsanlage, wo die Leitung auf uns wartete.

Die Berufswelt im Klassenzimmer der Klasse 2B1 – Schule einmal anders

Russo

Am Donnerstag, 13. Februar 2020 besuchte uns die Firma giovanni russo im Rahmen des Faches «berufliche Orientierung». Mariella Roost von der Administration und Liam Hild, Lernender Gipser-Trockenbauer EFZ im 2. Lehrjahr, erzählten uns während zwei Lektionen über den Beruf des Gipsers. Als Klasse hatten wir die Gelegenheit, Fragen zu stellen, die wir während des BO-Unterrichts vorbereitet hatten.

In einem ersten Teil wurde uns aber die Firma russo vorgestellt. Die Firma wurde 1981 als Einmannbetrieb von Giovanni Russo gegründet. Heute beschäftigt die Firma 70 Mitarbeiter: 11 Personen sind in der Administration tätig und 55 in der Produktion. Zudem bildet die Firma einen KV-Lehrling aus und drei Gipser. Unterdessen wird die Firma von den Söhnen, Pepe und Valentino Russo geführt.