Schneesporttag 2014

Am 8. Februar besammelten sich bereits um 6:15 Uhr beinahe 100 SchülerInnen und Schüler vor der Schule. Müde aber motiviert, stiegen wir in die beiden Busse, welche uns zur Lenzerheide bringen sollten. Die Carfahrt verlief sehr ruhig und gemütlich. Während der Fahrt teilten wir den Lehrern mit, in welchen Gruppen wir an diesem Tag unterwegs sein werden und erhielten einen Notfallzettel. Um 9:30 Uhr kamen wir an und alle wollten so schnell wie möglich auf die Piste.

Mit dem kleinen Gondeli erreichten wir die Mittelstation des Rothorns. Eine kleine Gruppe von Schülerinnen gingen Schlitteln, der Rest machte sich auf den Weg auf die Skipiste. Das Wetter war sehr sonnig, jedoch windete es sehr. Darum liefen einige Sessellifte nicht. Die Pisten waren sehr gut zum fahren. Es gab trotzdem noch genügende Möglichkeiten, den Tag auf tollen Pisten zu verbringen. Unterwegs traf man immer wieder auf eine bekannte Gruppe. Um 12:00 Uhr trafen mehr oder weniger alle Gruppen pünktlich im vereinbarten Restaurant ein. Im Restaurant hatten einige Mühe, um einen Sitzplatz zu ergattern. Schlussendlich fand jedoch jeder ein Plätzchen und man konnte in Ruhe etwas essen. Mit frisch gefüllten Mägen ging es wieder auf die Piste. Zu Beginn des Nachmittages war das Wetter sehr schön, doch es hielt nicht lange an und es tauchten einige Wolken auf. Es war sehr mühsam zu fahren, den man sah fast nichts mehr. Leider wurden dann auch viele Lifte geschlossen. Jemand aus unserer Gruppe verletzte sich und musste noch am selben Tag in das Spital nach Chur. Seine Gruppe verhielt sich gut, sie informierten gleich den Rettungsdienst und die Lehrer. Der Unfall passierte neben der Piste und die Lehrer waren ein bisschen wütend, den sie sagten noch vor der Fahrt, dass das verboten sei. Der verletzte durften wir noch nicht mit nach Hause nehmen, jedoch durfte er dann am nächsten Tag nach Hause gehen. Er erlitt eine Gehirnerschütterung, die er gut überstanden hat. Um 16:00 mussten wir uns wieder vor dem Car versammeln. Daraufhin setzen sich alle etwas erschöpft auf ihre Plätze. Auf der Rückfahrt hatte der eine Car eine Panne gehabt und sie mussten mit 30 Minuten Verspätung rechnen. Der andere Bus erreichte allerdings pünktlich vor der Schule. Alle waren sehr müde und gingen nach dem Verabschieden direkt nach Hause. Es war ein toller Tag und wir freuen uns schon auf den Skitag 2015.