Schneesportlager Davos 2016

Bereits zum zweiten Mal nach der Ära Obersaxen absolvierten wir das Schneesportlager im Lagerhaus „Ob dem See“ in Davos Wolfgang.

Erneut waren wir nicht mit bestem Wetter, dafür aber mit super Pulverschnee gesegnet. Die Jugendlichen beklagten sich nie über das doch vor allem anfangs Woche schlechte Wetter, sondern waren voll motiviert auf der Piste dabei. Vielleicht lag das daran, dass wir zum Znacht vom Hausleiter Herr Hertner grandios bekocht und manchmal auch bedient wurden.

Die Woche verging wie im Flug, verlief zu 100% unfallfrei und jeden Tag gab es ein neues Highlight.

 

  • Montagabend verbrachten alle gemeinsam im Aufenthaltsraum und spielten diverse Spiele: z.B. Werwölfeln (siehe Bild) oder das Duo Robin / Herr Brugger im Gemsch besiegen (was niemandem gelang).
  • Dienstagabend wurde fleissig an der Schneebar geschaufelt oder das Brett bzw. die Ski auf Vordermann gebracht.
  • Wie letztes Jahr führten wir einen Pisten-OL durch, bei welchem die Gruppen zum Beispiel einen Fun-Park für die Chuckbuddies bauen mussten. Wow, einige Gruppen bauten sogar einen Riesenkicker oder ein Rail ein!
  • Das Spezialprogramm wurde aufgrund des Wetters auf Donnerstagnachmittag verschoben. Die meisten Jugendlichen zog es ins Hallenbad, ein paar wenige aufs Eisfeld, ein Schüler entschied sich fürs Schlitteln. Aus persönlicher Sicht ist das Schlitteln auf dem Rhinerhorn ein echtes Highlight, aber vielleicht ist es auch besser und ungefährlicher, wenn nicht zu viele Jugendliche sich für diese Option entscheiden. Abends massen wir uns im Tischtennis oder im „Jöggelen“ und die Lagerchampions wurden erkoren.
  • Am Freitag schliesslich zeigte sich das Wetter von der besten Seite und wir gingen aufs Jakobshorn. Darauf freuten sich viele Jugendlichen schon lange – der Funpark sowie einige Kicker lockten sie schon die ganze Woche. Der Outdoor-Lunch im Restaurant bei der Jatzhütte war eine willkommene Abwechslung zu den Sandwiches. Die Hotpots bei der Hütte waren für viele sehr verlockend, leider mussten wir darauf verzichten.
  • Alle männlichen Leiter (nun ja, fast alle) entschieden sich im Vorfeld dazu, einen Schnauz zu tragen – die Reaktionen der Schülerinnen und Schüler variierten von irritiert bis amüsiert! ;)
  • Der Schlussabend wurde von zwei Schülern der dritten Sek toll organisiert (danke Aron mit einem A und Marco). Highlights hier:
    • die einzelnen Ski- und Snowboardgruppen mussten „ihre“ TV-Sendung in einem Sketch darstellen. Die Gruppen wurden nach SRF-TV-Sendungen benannt: Puls, Sternstunde Philosophie, SportAktuell. Hier zeigten die Jugendlichen, wie viel Kreativität in ihnen steckt, das war wirklich total amüsant.
    • der gemeinsame Abschluss an der Schneebar. Herr Hertner servierte Punsch sowie Chnoblibrot und alle plauderten ein wenig miteinander. Einige wagten es sogar, zu tanzen!

Herzlichen Dank an alle Beteiligten für ihren Einsatz. Ich freue mich bereits aufs nächste Jahr, wenn es wieder Zeit für das Schneesportlager in „Da vos schön isch“ ist.

Für das Leiterteam

Andi Brugger