Hörnliausflug 1. Sek

hoernli16

Endlich war es soweit, am 6. Dezember 2016 wanderten wir auf das Hörnli, aber vergeblich suchten wir nach dem Schnee und dem Nikolaus. Alle waren froh darüber, dass sie etwas länger schlafen konnten. Es ging erst um ca. 9:00 los. Wir fuhren mit dem Zug nach Winterthur und anschliessend nach Steg.

Voller Energie ging es los. Doch nach kurzer Zeit war die Energie bei den einen oder anderen verschwunden. Irgendwann trennten sich die Schnellen von den Langsamen. Das Wetter war besser als im Zürcher Weinland, es war sehr sonnig und warm. Im Tal unten hatte es noch ein wenig Nebel, dieser verschwand aber immer mehr je weiter wir hoch gingen. In den Wäldern war es sehr kühl, aber der Ausblick war wundervoll. Nach etwa zwei Stunden anstrengendem wandern, kamen wir beim Hörnli Restaurant an. Wir kamen an mit einem Bärenhunger und voller Freude auf die Hörnli, die es leider nicht gab. Es gab Gerstensuppe mit Würstli und Brot. Das war trotzdem sehr fein.

Nach dem alles satt waren begann das "Fotoshooting" von allen Klassen, denn es waren 4 Klassen auf dem Hörnli. Es wurde viel gelacht und gequatscht. Der Ausblick war sagenhaft und wunderbar! Das Wetter war wie für uns geschaffen! Glücklich aber munter gingen wir wieder runter in die Nebelsuppe. Die Sonne und die Berge zeigten noch ein letztes Mal ihre volle Pracht. Auf dem Rückweg waren wir eindeutig schneller als hoch.

Angekommen unten in der Nebelsuppe stiegen alle müde aber glücklich in den Zug nach Hause. Wir wurden dann nochmal sehr laut und haben viel gelacht! In Andelfingen angekommen verabschiedeten wir uns von den Lehrern und Lehrerinnen, Kollegen und Kolleginnen. Die Henggarter stiegen in ihren Zug ein und alle andern wurden mit dem "Taxi" und dem Velo abgeholt. Insgesamt machte der Ausflug allen Schüler und Schülerinnen Spass! 

Wir bedanken uns für diesen tollen Ausflug, der ohne so viele Lehrkräfte gar nicht möglich gewesen wäre!

Geschrieben von Jasmin & Artemisia