Feuerwehr Nachmittag der Klasse 3A2

Feuerwehr

Am Freitag (7.02.20) konnten wir mit der ganzen Klasse an einer Feuerwehrübung teilnehmen.
Wir trafen uns um halb Zwei im Zivilschutz Areal. 

Am Anfang gaben uns die Instruktoren einen Einblick in die Feuerwehr und erklärten uns den Ablauf des Nachmittags. Zuerst mussten wir uns passend kleiden, wir bekamen eine Jacke, eine Hose, einen Helm und Handschuhe. Danach wurden wir in verschiedene Gruppen eingeteilt wie zum Beispiel die Leitung, die Löschgruppe im Haus und der Bergungstrupp. Wir (Sujan und Nora) waren mit Viola und Julia in der Löschgruppe. Wir bekamen eine Einleitung in unsere Mission von den Instruktoren und erhielten eine Atmungsausrüstung (Maske und Flasche). Wir mussten uns zuerst daran gewöhnen, indem wir die Ausrüstung anzogen und ein paar Runden liefen. Danach gingen wir zum Feuerwehrauto. Dort lernte Viola, wie man den Feuerwehrschlauch benutzte, um das Feuer zu löschen. Danach stiegen wir ins Feuerwehrauto und fuhren zur Übungsanlage, wo die Leitung auf uns wartete.

Dann begann die Übung: Eine Gruppe stellte eine Leiter an die Hauswand, eine andere rettete eine Holzfigur aus einem Auto. Wieder andere installierten einen Lüfter, um den Rauch aus dem Haus zu pusten.
Die Aufgabe des Löschzuges war es, in das Haus zu gehen, das Feuer zu finden und zu löschen. Als wir im Haus den 3. Stock erreichten, war alles voller Rauch. Hinter mehreren Türen brannte ein Feuer, welches wir mit Hilfe der erfahrenen Feuerwehrmänner sehr schnell löschen konnten. Mit einer kurzen Funknachricht erfuhr die Leitung, dass das Feuer erfolgreich gelöscht war. Dann verliessen wir das Haus und trafen uns alle miteinander auf einem Platz. Nachdem die Experten uns ein Feedback gegeben hatten, machten wir noch ein Abschlussfoto und der Feuerwehrnachmittag war erfolgreich beendet. 

Es war ein sehr interessanter Nachmittag, der uns viel Spass bereitet hat.

3A2; Sujan, Nora, Mark und Adrian