Wochenrückblick Klala 3B1

Klala 2017 3b1Wir trafen uns am Montagmorgen um 7:45 am Bahnhof Andelfingen. Danach ging es auf dem Zug Richtung Zürich. In Zürich mussten wir umsteigen aber wir mussten uns beeilen da wir nicht genügend Zeit hatten. Von Zürich fuhren wir Richtung Spiez. In Spiez angekommen ging es dann auf dem Bus Richtung unser Haus. Beim Haus angekommen fingen alle an Ihr Zimmer zu suchen, dann hiess es für alle Ihr Bett machen. Als wir fertig waren machten wir noch eine kleine Wanderung um das Haus. Am Haus wieder angekommen ging die erste Kochgruppe schon einkaufen. Während die erste Kochgruppe schon fleissig am kochen waren, hatten die andere für eine Stunde Ihr Handy. Als das Essen angerichtet war assen alle zusammen zu Abend. Nach dem Nachtisch hiess es dann für die erste Kochgruppe abwaschen, da wir zum Glück eine Maschine hatten mussten wir nur abtrocknen. Nach dem Abwaschen gang auch schon das Abendprogramm. Wir machten 5fr. klopfen und sonstige Spiele. Am Schluss des Tages hörten wir noch eine Horror-Geschichte und dann gingen alle zu Bett.

Klassenlager 3A1 in Fieschertal

klalafieschertal

Unsere Woche begann zu einer humanen Zeit. Es war der 11.09.2017, Yannick wurde fünfzehn und der Himmel war bewölkt. Mit dem Zug fuhren wir zu unserer Feriendestination im Wallis, mit einem Zwischenstop in im Tropenhaus Frutigen. Der Abend war relativ eintönig, wir richteten unsere Räume ein, assen und dann fielen wir auch schon in unsere Betten. Die grosse Gletscherwanderung stand an.

Klassenlager 3B2 - Kandersteg

klala kandersteg

Am ersten Tag trafen wir uns um halb neun in Andelfingen am Bahnhof. Unser Zug brachte uns um 8:41 Uhr nach Winterthur und danach nach Bern. In Bern stiegen wir in die BLS nach Frutigen um, und von dort aus fuhren wir mit dem Bus in Richtung Blausee. Wir spazierten noch ein Stück zum See, es hat sich gelohnt, denn der Blausee war traumhaft. Nachdem wir dort unsere Mittagspause verbracht hatten, wanderten wir los in Richtung Kandersteg. Es ging alles bergauf, weil Kandersteg höher liegt als Frutigen. Im Dorf angekommen, lösten wir einen Actionbound um das Dorf besser kennen zu lernen.

Schülerrat in neuer Formation

Schülerrat

Dieses Jahr besteht der Schülerrat der Sekundarschule Andelfingen aus Dominik Schwarz aus der Klasse 3A1. Er ist unser Präsident. Sein Stellvertreter ist Nils Hoedemaker (3B1). Lorena Tanchis übernimmt den Job der Vizepräsidentin, sie gehört zu der Klasse 2B1. Ihr Stellvertreter ist Daniel Furrer (2A1). Auch lvy Schläpfer, 1A 2, gehört als Protokollschreiberin zum Schülerrat dazu. Wenn lvy mal ausfällt, würde Akrem Tekie, 1B2, für sie einspringen. Der Projektleiter heisst Harmond Schneider aus dem 3B 2. Seine Vertretung ist Lisa Kläntschi, 3A2. Die Finanzen führt dieses Jahr Sandra Fraga aus der Klasse 2B2. Elea Melchionna, 2B2, könnte im Notfall für sie einspringen. Felix Kläntschi, 1A1, hat sich dieses Schuljahr zum Chef der Kommunikation und Homepage erklären lassen. Fabrizio Kerker aus der Klasse 1B1 wäre jederzeit bereit, um für Felix einzuspringen.

Auch dieses Jahr organisieren wir wieder einen sehr tollen Pausenkiosk. Nach den Herbstferien wird er jede zweite Woche statt finden.
Wer ein wenig Geld mitnimmt, bekommt einen sehr feinen «Znüni». Es gibt z.B leckere Sandwiches oder erfrischenden Eistee zum trinken und viele tolle Dinge mehr!

> Infoseite des Schülerrats

Für den Schülerrat: Felix Kläntschi

Elternabend der 1. Sek

Mehr als 130 Eltern nahmen am 28.9.2017 am Elternabend der 1. Sek teil.
In der Woche davor hatten sie die Besuchstage rege benutzt, um einen Einblick in den Unterricht zu gewinnen und ihre Kinder und die Lehrpersonen bei der Arbeit zu beobachten.

Wir danken allen Eltern für ihr Interesse an unserer Schule und freuen uns auf gute künftige Zusammenarbeit.

Präsentation Elternabend

pdfPräsentation Elternabend6.67 MB

Sek Andelfingen - sunneklar - solar!

Jede Zelle zählt

Mit dem Projekt JZZ sensibilisieren wir unsere Schülerinnen und Schüler für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Die Jugendlichen setzen sich im Unterricht, in Workshops, Projektwochen und weiteren Aktionen mit Klimaschutz- und Energiefragen auseinander – also mit ihrer Zukunft und derjenigen unseres Planeten. 

Unterstützen Sie unser Solarbildungsprojekt mit dem Kauf von symbolischen Solarzellen. Sie werden dadurch Teil des Projektes und ermöglichen die Durchführung der Klima- und Erlebniskampagne für Schülerinnen und Schüler an unserer Schule. 

Orientieren Sie sich über den Verlauf des Projektes mit einem Klick auf auf das JZZ-Logo in der rechten oberen Ecke.

> JZZ

Elternumfrage zur iPad-Nutzung

umfrage

Im letzten Winter wurde mit den Eltern der jetzigen Drittklässler eine Umfrage durchgeführt. Die Publikation der Ergebnisse ist leider vergessen gegangen. In unserem iPad-Blog finden Sie einen zusammenfassenden Bericht und die ausführliche Auswertung der Umfrage.

zum Bericht