Schweizerischer Schulsporttag 2018

schulsporttag18

4 Andelfinger Teams qualifizierten sich in 4 Sportarten (Unihockey, Handball, Volleyball und Geräteturnen) für den Schweizerischen Schulsporttag in Lausanne vom 30. Mai. Los ging es bereits am Dienstag Abend. Gemeinsam reisten wir mit dem Zug nach Lausanne. Am Bahnhof trennten sich dann unsere Wege, denn alle 4 Teams waren in einer anderen Unterkunft untergebracht. Am schönsten hatten es wohl die Geräteturnerinnen, die in einer Turnhalle übernachten konnten mit nur noch einem anderen Team zusammen. Die anderen Teams verbrachten die Nacht in einer Zivilschutzunterkunft mit vielen andern Mannschaften.
Am Mi Morgen um 9:00 Uhr ging es dann so richtig los mit den Wettkämpfen. Jede Sportart fand in einer anderen Sporthalle statt und so konnten wir nicht bei den anderen zuschauen. Die Schülerinnen und Schüler waren alle mit vollem Einsatz dabei und gaben ihr Bestes. Leider fehlte an diesem Tag etwas das Wettkampfglück. So schieden z.B. die Unihockeyaner bereits in der Vorrunde wegen dem schlechteren Torverhältniss aus und das Team mit den gleich vielen Punkten spielte sich bis in den Final. Auch die Volleyballer hatten etwas Pech. Eigentlich erreichten sie den 2. Gruppenrang, doch weil nachträglich ein Team disqualifiziert wurde, rutschten sie noch auf den 3. Gruppenrang zurück und konnten deshalb nicht mehr um die Medaillenränge mitspielen. So reichte es an diesem Tag nur zu 4 Platzierungen in den Top Ten.
Auch wenn aus sportlicher Sicht für einmal nicht das Optimum herausgeholt werden konnte und einige Schülerinnen und Schüler etwas enttäuscht über ihr Abschneiden waren, war es für alle ein riesen Erlebnis, Teil dieses grossen Sportevents zu sein. Die Stimmung unter den Schülern war auch ohne das ganz grosse Erfolgserlebnis immer sehr gut und positiv, was auch für uns Betreuer sehr angenehm war. Ich bin mir sicher, dass dieser Anlass allen in sehr guter Erinnerung bleiben wird und sich die Jüngeren bereits wieder auf das nächste Jahr freuen. Doch da müssen zuerst wieder einige sportliche Hürden genommen werden.

Beispiele für gelungene Unterrichtsentwicklung

iPads im UnterrichtiPad-Blog unserer Schule

Die iPads sind nicht einfach nur Gadgets, die etwas Abwechslung in den Unterricht bringen, sondern sie ermöglichen Lernaktivitäten, die bislang schlicht unvorstellbar waren. In unserem Blog finden Sie immer wieder mal Beispiele für diesen Einfluss auf die Unterrichtsentwicklung. In den Berichten wird immer auch deutlich erkennbar, dass zu gutem Unterricht eine Wahl der Mittel und eine Reflexion des Prozesses gehört: Was mache ich digital? Wo lenkt mich das Digitale eher ab? Wie gehe ich mit dieser Ablenkung um? Wir kann ich meinen Lernerfolg optimieren? Wie lässt sich am besten mit anderen zeit- und ortsunabhängig zusammenarbeiten? 

In den neuesten Beiträgen geht's ums Sprachenlernen mit Duolingo, einer Lernplattform, die mittles ausgeklügelter Algorithmen den Lernfortschritt optimal unterstützt, sowie um Leseförderung, bei der analoge und digitale Mittel verschmelzen.

> zum Blog

3. Sek Jungs gewinnen das Tripple im Unihockey

0418unihockey01 0418unihockey02 0418unihockey03

Die Knaben der 3. Sek Andelfingen gewinnen nach dem Sieg in der 1. und 2. Sek auch im 2018 das Kantonalturnier im Unihockey. Dieser Sieg kam für alle etwas überraschend, da man einerseits am Regionalturnier nur Dritter wurde und nur als Lucky Looser am Kantonalturnier mitspielen durfte, da ein anderes Team absagte und andererseits, weil die zwei besten Spieler fehlten, da sie im Playoff Final der U16 Teams im Unihockey im Einsatz standen. 

Die Jungs gingen von Anfang an konzentriert zur Sache und liessen nie Zweifel aufkommen, dass sie an diesem Tag das stärkste Schulunihockeyteam sind. Die Konkurrenz war zwar gut, ja sogar sehr gut. So gab es in den Gruppenspielen auch zwei Unentschieden. Im Halbfinal und Final setzte man sich dann jeweils knapp, aber verdient durch. 

Als verdienter Lohn kann das Team der Sek Andelfingen am Schweizerischen Schulsporttag Ende Mai den Kanton Zürich vertreten. Herzliche Gratulation und weiter so!

Am Morgen spielte noch das Mädchenteam der 1. Sek. Leider lief es ihnen nicht nach Wunsch und auch das Glück war nicht auf ihrer Seite. So belegten sie am Schluss nur den 5. Rang, obwohl sie in den Gruppenspielen den späteren Turniersieger noch klar dominiert und besiegt hatten. 

Erneuter Doppelsieg!

Kantonale Snowboardmeisterschaften Flumserberge 2018

snowboardmeisterschaft18

Bei herrlichem Winterwetter traten die beiden Teams der Sekundarschule Andelfingen zu ihrem Rennen in den Flumserbergen an. Je 4 Startende bei den Herren und Damen hatten nach der Einfahrrunde die Möglichkeit, den abwechslungsreichen Kurs zu besichtigen.

Es galt dabei zuerst einige Riesenslalomtore im steileren Streckenteil zu umfahren, gefolgt von überhöhten Kurven und Wellen/Mulden Zonen. In der zweiten Streckenhälfte wiederholten sich die Anforderungen noch einmal. Aus dem steilen Gelände genügend Schwung in die Fläche mitzunehmen war der Schlüssel zum Erfolg. Dies gelang den Andelfingern vorzüglich und das in beiden Läufen. Die besten drei Laufzeiten wurden jeweils für die Gesamtwertung addiert. Danach belegten beide Teams aus dem Weinland Platz 1.

Auch in der inoffiziellen Einzelwertung gingen die beiden ersten Plätze in beiden Kategorien an die Andelfinger. Unser schnellstes Mädchen wäre mit ihrer Zeit bei den Jungs sogar an der 4.Stelle gewesen. Auf jeden Fall ist es kein Nachteil, dass unsere Sportlager in den zwei Wochen vor dem Rennen stattfinden. Somit haben alle noch den nötigen Schwung für diesen Tag.

Herzliche Gratulation an : Ronja, Lorena, Annina, Indira, Lukas, Reto, Nils und Harmond

Schneesporttag 2018

schneesporttag

Der Tag lief genau nach Plan. Erfreulicherweise kamen alle, die sich angemeldet haben, pünktlich zum äusserst frühen Treffpunkt am Morgen. Fast alle kamen unversehrt nach Hause, Unfälle ereigneten sich glücklicherweise nur kleine. Das Wetter war relativ gut; das einzige, was ein wenig besser hätte sein können, waren die wenigen Wolken, die sich am Himmel durchgesetzt hatten. Was den Tag nicht ganz perfekt werden liess, war die Temperatur, die am Morgen nicht ganz mitspielte: Die Kälte sorgte immer wieder für gemütliche Pausen im Restaurant.
Der Schülerrat bekam allerlei positive Rückmeldungen. Für die einen Teilnehmer und Teilnehmerinnen hätte das Skigebiet ein bisschen grösser sein können. Diese Meinung teilten jedoch die wenigen Schlittler nicht ganz, da die Pisten für die Schlittler fast unendlich lang waren.
Kurz und gut: Der Schneesporttag war wiedermal ein voller Erfolg und wird voraussichtlich nächstes Jahr wieder stattfinden. Wir freuen uns auf das nächste Mal.

Ein grosses Dankeschön an alle fleissigen Helfer und Helferinnen, die diesen Tag ermöglicht hatten: Harmond, Lorena, Ivy, Felix, Lisa, Dominik, Nils!

Im Namen des Schülerrates:
Felix Kläntschi

Die Bilder:

Standortbestimmung und Einführung LP 21

Mit Beginn des Schuljahres 2019-20 stellen wir - wie alle Sekundarschulen im Kanton  Zürich - unsere Lektionentafel auf den Lehrplan 21 um. Die Sekundarschulen haben den Auftrag, ihren Unterricht bis Ende Schuljahr 2022-23 in allen Fächern kompetenzorientiert zu gestalten. Bereits im jetzt laufenden Schuljahr lernen die Lehrpersonen die Grundlagen des Lehrplanes 21 kennen. An den Weiterbildungsveranstaltungen des kommenden Schuljahres 2018-19 wird die Einführung des Lehrplanes 21 das Hauptthema sein.

In diesem Zusammenhang führten wir am 14. Februar 2018, angeleitet durch einen Moderator der Pädagogischen Hochschule Zürich eine Standortbestimmung durch, um herauszufinden, wo wir mit unserer Schulentwicklung in Bezug auf den Lehrplan 21 stehen. An der Tagung in den Hallen des Klosters Fischingen nahmen alle pädagogischen Mitarbeiter/innen und die Schulbehörde der Sekundarschule Andelfingen teil.

 

Elternabend «Medienkompetenz»

EA iPad

Die Erstklässler haben ihre iPads nun ein halbes Jahr. Mit den Jahren haben wir gemerkt, dass die Nutzung der iPads nicht mehr in Frage gestellt wird, stattdessen rückten didaktische und pädagogische Fragen in Zentrum: Wie lernt man mit digitalen Medien? Wie kann ich mein Kind zu Hause optimal begleiten und zu Medienkompetenz hinführen? An zwei aufeinanderfolgenden Abenden gaben wir den Eltern Einblick in unsere Nutzung der iPads und luden sie ein, in einen Austausch zu treten.

Im Einstiegsreferat wurden die Herausforderungen und Chancen der digitalen Medien dargelegt und Anregungen für den pädagogischen umgang damit skizziert. Anschliessend hatten die Eltern Gelegenheit, in fünf Workshops das Potential von iPads für den Lernprozess kennenzulernen. An den Posten wurden sie dabei von den Jugendlichen überaus kompetent betreut. Wie das Engagement der Workshopleitenden den Eifer der erwachsenen Kursteilnehmer/innen entfachte, war einmal mehr ein ergreifendes Bild. Im mittleren Raum hatten die Eltern Gelegenheit sich mit pädagogischen Fragen im Zusammenhang mit digitalen Medien auseinanderzusetzen. Während am ersten Abend eher ein informeller Austausch über das diesbezügliche Vorgehen der Schule stattfand, so trat man am zweiten Abend in eine engagierte Diskussion, in der es stark um Haltungen und Werte ging.

Nach einer kurzen Schlussrunde begaben sich alle in den wohlverdienten (analogen) Feierabend.

> Linkliste zur Veranstaltung (mit Download der Präsentation)